Podcast Hypnosystemisches Coaching

Podcast – Hypnosystemisches Coaching

Miteinander Reden Podcast – Hypnosystemisches Coaching im Fokus

Wie es dazu kam

Als im Herbst 2018 die Anfrage kam, ob ich Interesse an einem Podcast Interview zum Thema Hypnosystemisches Coaching hätte, habe ich zunächst nachgedacht und unterschiedliche Gefühle wahrgenommen. Zuerst habe ich gezögert, Michael Lorenz zuzusagen, da es ja nicht so alltäglich ist, öffentlich über das Medium Podcast etwas über sich und das eigene Arbeitsfeld zu erzählen. Schwups setzten auch „innere Dialoge“ ein, denn die Person, mit der wir bekanntlich am meisten sprechen, sind wir selbst. Neben einer stolzen Seite in mir gab es zugleich eine Zweiflerin mit gewissen Befürchtungen, ob ich so etwas überhaupt kann. Ebenfalls meldete sich eine kritische Seite mit dem Anspruch, wenn dann aber auch alles wirklich „richtig, richtig gut“ hinbekommen zu wollen. Da war also schon einiges los, bevor ich überhaupt eine Entscheidung getroffen hatte. Nach einem Selbstcoaching mit hypnosystemischen Methoden, einem Reinhören in den Miteinander Reden Podcast und einem interessanten Gespräch mit Michael, habe ich mich – neugierig geworden – dazu entschlossen, einfach mitzumachen.

Gemäß dem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ (Erich Kästner) fand dann im Pioneers Club Bielefeld das Interview zum Thema Hypnosystemisches Coaching statt. Und ich kann sagen, neben den reflektierenden Aspekten durch das Darüber-Erzählen haben wir auch noch viel Spaß dabei gehabt. Danke Michael Lorenz für diese so klasse Erfahrung und Möglichkeit, die Hypnosystemik bekannter zu machen!

Das Hypnosystemische Konzept – Sinn und Zweck

Doch zunächst noch ein paar zeitliche und inhaltliche Aspekte. Denn inspiriert durch meine Teilnahme an dem Seminar „Hypnosystemisches Konzept“ der Sommeruniversität vom Metaforum International biete ich seit August 2017 zu der systemischen Ausrichtung im Coaching, der Beratung und Supervision auch die hypnosystemische Arbeitsweise an. Sinn und Zweck der Hypnosystemik ist es, einen Beitrag für mehr Selbststeuerung und Selbstorganisation bei der Balance von individuellen Bedürfnissen und den unterschiedlichsten Anforderungen aus den verschiedenen Lebenskontexten anzubieten.

Das von Dr. Gunther Schmidt entwickelte Hypnosystemische Konzept integriert das systemisch-konstruktivistische Modell mit der Hypnotherapie nach Milton Erickson. Bereichert wird das Konzept unter anderem durch neueste Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft. Durch seine Wirksamkeit und Nachhaltigkeit findet die Hypnosystemik sowohl im psychotherapeutischen Bereich als auch in Coaching, Team- und Organisationsentwicklung eine erfolgreiche Anwendung.

Auswirkungen – Wichtige Fragestellungen im Coaching

Im Fokus der Aufmerksamkeit stehen im hypnosystemischen Coaching neben der Synergie von willkürlichen und unwillkürlichen Erlebnisprozessen auch die Orientierung auf Kompetenzen, Ressourcen und Lösungen. Zu bedenken gilt, dass Bedürfnisse, Werte und Loyalitäten das sinnorientierte Handeln von Menschen beeinflussen. Dies kann dazu beitragen, dass in der Beziehung zu sich selbst und zu anderen Menschen, in der Wahrnehmung und im Verhalten bei Unstimmigkeiten ein sogenanntes Problemmuster entstehen kann. Bei allen sich zeigenden Handlungsoptionen ist es deshalb wichtig, auf die Auswirkungen zu achten. Was könnte geschehen, wenn alles so bleibt wie bislang, und was, wenn ein Mensch beginnt seine Kompetenzen für etwas Gewünschtes zu nutzen?

Da alte Muster identitätsstiftend und vertraut sind, bedarf es viel Wertschätzung und Akzeptanz, um neue Sichtweisen und Lösungswege zu entwickeln. Wie wunderbar ist es, wenn durch das hypnosystemische Coaching mehr sinn gebende Erklärungen und Orientierung gefunden werden, um mehr Wahlfreiheit bei der Gestaltung von Lösungen zu erleben und die vorhandenen Ressourcen zielorientiert zu nutzen.

Und hier geht’s endlich zum Podcast

Doch mehr will ich jetzt nicht verraten … Hören Sie einfach selbst rein in den Miteinander Reden Podcast zum Thema Hypnosystemisches Coaching oder zum „Stricken von neuen Mustern“.

Links zum Podcast-Interview Folge #35:

Zur weiteren Vertiefung lade ich Sie ein, die Beiträge „Hypnosystemisches Coaching und der Fokus der Aufmerksamkeit“ und „Hypnosystemik und sysTelios-Transfer“ auf meiner Website lesen. Bei Fragen können Sie sich auch gerne direkt mit mir in Verbindung setzten.